Performance mit Konzept


Share |
KÜNSTLERKATEGORIEN
In Concert
Solo-Acts
Musik-Duos+ -Trios
Ballroom/Glamour
Rock-Pop
Frank Keller's
Acoustic Trio
ROCK'N'ROLL GYPSIES
JuliaMused
THE HOUND DOGS
INA MORGAN &
FRANK KELLER Duo
THE BEATKICKS

MIAMI SOUND CLUB
THE HOLLYWOOD CONNECTION
Colin Dodsworth
Frank Keller's
Acoustic Lounge
Lounge/Jazzy
Latin/Soul
Klassik-Ensembles
Walking Act
Special
Showacts
DJ´s

 

DIREKT-LINK ZU:

HC Band Link




Rock-Pop




Frank Keller's Acoustic Trio spielt:

- das Beste aus Pop, Rock & Soul
- internationale Smash Hits
- Tex Mex, Rock-A-Hula, Latin Kicks & Chills
- Jazz, Swing, Lounge
- Rock´n´Roll, Rockabilly, Rhythm´n´Blues
- Unplugged-Klassiker, New Folk, Folk Power
- Neue und Alte Deutsche Welle
- 60´s, 70´s, 80´s, 90´s, Top 40

Chilliges von Eric Clapton, George Ezra, Jason Mraz, J.Lennon A.C. Jobim, Jack Johnson – Klassiker von Billy Idol, Queen, Chili Peppers, Johnny Cash, Brian Setzer, Buena Vista S.C., Wolf Mahn, Udo Lindenberg, Udo Jürgens, den Ärzten oder U2
– Aktuelles von Mando Diao, Aloe Blacc, Coldplay, Train, Foo Fighters, Ed Sheeran, Lenny Kravitz…
– Eigenes von Frank Keller

... Konzert, Party und Background - verstärkt und unverstärkt in Deutsch, Englisch & Spanisch gesungen

"Frank Keller´s Acoustic Trio" sind:

Frank Keller (Gitarren/Gesang)
Bernhard Kraft (Bässe/Backing Gesang)
Oli Pohl (Drums/Gesang)

Optional:

Jürgen Sommerfeld (Saxofon/Gesang)
Julia Hoffmann (Gesang)
Simone Kerchner (Gesang)

Links:

Facebook link

 

Bookmark and Share

 

Rock'n'Roll Gypsies
Rock'n'Roll Gypsies
Classic-Rock & Flower-Power

Man nehme eine der heißblütigsten und gleichzeitig charismatischsten Frontfrauen im Rhein-Main Gebiet und schließe sie für zwei Tage mit drei unerschrockenen Rock/Pop-Matadoren im Proberaum-Keller ein.

Was dabei heraus kommt, ist eine mitreißend energetische Mixtur aus dem ungebändigten Lebensgefühl der "Roaring Seventies" und verspielter Leidenschaft aktuell angesagter RetroRock- und
NewFolk- Formationen.

Ina Morgan (Ex-Udo Lindenberg u. Chris Norman Band, jetzt auch bei "HOLLYWOOD CONNECTION" & "HOT STUFF"), Bernie Kraft - Bass/Backg.Vocs (u.a. Jocelyn B. Smith u. Michael Saddler), Oli Pohl - Drums/Ac.Guit.Vocs (u.a. "feast2follow" u. "WALK-OF-FAME") und Frank Keller - Guitars/Lead-Vocs (u.a. "HOLLYWOOD CONNECTION","WALK-OF-FAME") bescheren uns instinktiv authentisch bodenständige Rockmusik mit TexMex-, Folk- und Hippie- Einflüssen von 1968 bis heute.

Wer die vier Bühnen-Routinees schon ´mal live erleben durfte, weiß, dass bei ihren Auftritten ehrliches Live-Entertainment und passioniert zelebrierte Publikumsnähe besonders groß geschrieben werden. Kräftig gewühlt haben die Vier im Vinyl-Archiv von T-Rex, Fleetwood Mac, The Faces, Styx, Santana, Suzi Quatro, Smokie, Janis Joplin, Joni Mitchell, den Mamas & Papas, Eagles und Rolling Stones oder z.B. auch Johnny Cash und den Doobie Brothers sowie in aktuelleren Portfolios von Sheryl Crow, Aloe Blacc, Adele, Brooke Fraser, Lenny Kravitz, Train, Pink, Amy Winehouse, Jet, Kings of Leon, Mando Diao oder den Black Crowes.
 



Bookmark and Share


 

 

 

 

 

zurück


The Beatkicks

JuliaMused - the new school of chill & dance

Mit 5 Jahren entdeckte man ihre Stimme für ein Kindermusical.
Es folgten mehrere Jahre Instrumentalunterricht für Gitarre und Klavier, wobei der Gesang weiterhin an erster Stelle ihres musikalischen Schaffens steht.

Tanzunterricht in Ballett, Modern und Jazz Dance und die Hingabe zum Schauspiel führten Sie zum Musical, z.B. im Frankfurter Volkstheater.

Während ihres Studiums der Musikwissenschaft samt abgeschlossenem Magister war sie u.a. schon mit der
„HOLLYWOOD CONNECTION BAND“, „THE-WALK-OF-FAME“ oder
auch den „SWINGING ANGELS“ deutschlandweit im Live-Einsatz.
Mit viel Charme, Esprit, Musikalität und Gespür für den Moment machen Julia Hoffmann und ihre drei Mitmusiker von „JuliaMused“ jede Szenerie zu etwas Einzigartigem:

Ob stilvoll elegant zum Dinner und Empfang in Chill-Out / Lounge-Atmosphäre oder energiegeladen zur anschließenden Party. Mobil flexibel, hautnah am Publikum oder tanz- und partytauglich mit E-Gitarre, E-Bass und Drums! Das Band-Repertoire setzt sich zusammen aus Pop, Rock, Motown, NewFolk, Country, Jazz, Swing, Chanson, Rock’ n` Roll, Disco & Dancefloor, 70’s, 80’s, 90’s sowie natürliche aktuellen Chart-Titeln in englisch, deutsch und französisch gesungen.

Links:

link zu facebook

Bookmark and Share













THE HOUND DOGS - Best of Rockabilly

Der aus Gelnhausen stammende Gitarrist und Sänger Joachim Villwock ist der lebende Beweis dafür, dass ehrlicher und geradliniger Rockabilly auch in Deutschland bis heute nichts an Kraft verloren hat. Ob mit dem `Dirty Boogie Orchestra´ oder den `Hound Dogs´- mit seiner Gretsch Gitarre und virtuosem Spielwitz  avanciert jedes Konzert zu einer verrückten Power Performance!

Zum Rockabilly-Style der `Hound Dogs´ schreibt die Frankfurter Rundschau: „…nicht nostalgisch, sondern zeitlos ungestüm und rebellisch gegen jede Art von Konvention…“

Zusammen mit Kontrabass, Schlagzeug, Piano und auf Wunsch auch mit Sängerin erwarten uns Hymnen von Brian Setzer, Johnny Cash, AC/DC, Chuck Berry, Wonda Jackson oder Elvis, Surfsounds a lá `Sleepwalk´ bis hin Titelsongs aus `Schwanensee´ oder `Pulp Fiction´.


Auftrittsvarianten:
Quartett mit Joachim Villwock (Gitarre/Lead-Vocs),
E- + Kontrabass, Drums + Piano 
Quintett (wie oben + Sängerin)

Link zur Bandpage:

www.hound-dogs.net


Bookmark and Share




INA MORGAN & FRANK KELLER Duo -"two voices - two guitars"
FLOWER POWER - NEW FOLK - ACOUSTIC ROCK

Nun schon im elften Jahr ist der Aschaffenburger Gitarrist, Sänger, Komponist und Bandleader mit seiner "Acoustic Lounge" Reihe im Hofgarten-Kabarett präsent… Mit einem gehörigen Schuss Experimentierfreude und vor allem viel Spaß an der Sache lädt er dort jeweils von September bis Juni einmal im Monat mittwochs musikalische Gäste zu unterschiedlichsten Motto-Programmen ein. In moderierender Form interpretiert Frank Keller mit eigenen Akustik-Arrangements und gewohnt erfrischender Sanges-Akrobatik Mainstream sowie auch "Geheimtipps" von 1920 bis heute in seiner ganz persönlichen Stilistik.

Ina Morgan gewinnt mit 16 Jahren beim nationalen Popfestival den Nachwuchspreis als beste Sängerin. Mit 18 steigt Ina mit eigenen Stücken und zugehöriger Rockband ins Profi-Business der damaligen DDR-Musikszene ein, und 1988 ist sie mit ihrer Band “Charlie” Nr. 1 in den DDR-Rockcharts. Danach tourt sie unter anderem mit Udo Lindenberg, Tony Carey und ´Smokie` Chris Norman durch ganz Deutschland und Osteuropa. Inzwischen steht Ina Morgan jährlich ca. 120 Mal als gefeierter Live-Act auf der Bühne und arbeitet zudem als Gesangs-Coach und Studiosängerin.

Im Duett mit ´Acoustic Lounge` Gastgeber Frank Keller greift Ina natürlich auch zur Gitarre. Rockig, freaky, hip(pie) und jazzig anmutend zugleich erwarten die beiden uns mit Songmaterial von Sheryl Crow, Johnny Cash, Train, Brooke Fraser, Meghan Trainor, Bonnie Riatt, George Ezra, Boss Hoss, Adele, Marilyn Manson, Common Linnets, KT Tunstall, Janis Joplin, Gerd Baumann, Udo Lindenberg, den Eagles, Mamas & Papas oder auch Smokie.


Links:

www.acoustic-lounge.de

Bookmark and Share
zurück




THE BEATKICKS - Rock´n´Roll war nicht gestern

"The BEATKICKS" haben es sich zur Aufgabe gemacht, aktuelle Hits und zahlreiche Titel der 60er und 70er Jahre auf ihre Weise zu interpretieren und dem Publikum mit ihrem unverkennbaren Sound authentisch und stilgerecht darzubieten.

Von den Beatles über The Who, James Brown, oder den Doobie Brothers wird hier kaum ein Klassiker ausgelassen. Songs wie "Keep on Running", "Help!", Santanas "Oye Como Va" oder "JumpJive'n'Wail" von Louis Prima erscheinen in einem völlig neuen Gewand und zeigen die enorme Vielseitigkeit der Band. Dennoch ist der Sound keinesfalls von gestern, denn außer den Beatles & Stones zählen Bands wie Mando Diao, Kings of Lion, Jet oder auch Steely Dan ebenso zu den Einflüssen.

Über Jahre hinweg sind der markante mehrstimmige Gesang, die Retro-Gitarrensounds sowie die tanzbaren Grooves, welche an Beat-Gruppen der „Swinging Sixties“ erinnern, zum Markenzeichen der Band geworden und hebt sie unverwechselbar von anderen Gruppen ab.

Anspruchsvolles Live-Entertainment für alle, die eine erfrischende Alternative zu steifen Imitationen bevorzugen.

„Authentisch – cool – einfach nur gut! Musik in ihrer reinsten Form auf den Punkt gebracht.“

Auftrittsvarianten:

- Quartett „elektrisch“ stationär/ als Bühnenact mit Drums, E-Gitarre, E-Bass und Saxophon - 4 x Gesang
- Trio & Quartett mobil und „unplugged“ mit Westergitarre, Kontrabass, Saxophon (+ Jembe, Percussion)


Links:


LInk zur Beatlkicks Homepage

link zu facebook
 Bookmark and Share

zurück




MIAMI SOUND CLUB – Latin, Pop & Soul

Hier haben sich international erfahrene Profimusiker um die brasilianische Sängerin und Tänzerin Cleonice Da Cunha zusammen gefunden, um die Hits Lateinamerikas, der Karibik und den `Miami Sound´ zu zelebrieren. Das Ganze im Mix mit Disco, RnB, Funk & Soul der 70er Jahre bis heute.

Die einzelnen Musiker / Sängerinnen haben schon Stars wie Phil Collins, Eros Ramazotti, Los Reyes, Lionel Richie, Gipsy Kings, Buena Vista Social Club, Glashaus oder Luna begleitet und bilden die Basis für Musikalität auf höchstem Niveau.

Das Ergebnis ist eine energiegeladene Bühnenshow mit bekannten Hits aus:
den USA - Funk & Soul, RnB
England - Pop & Rock
Miami - Latin Pop & Dance
Brasilien – Bossa & Samba
der Karibik – Reggae & Calypso

Cuba - Salsa, Son, Rhumba, Merengue

Songs von Gloria Estefan, Santana, Sade, Shakira, Joss Stone, David Guetta, Rihanna, Avicii, Sergio Mendez, Calvin Harris, Prince, En Vogue, Beyonce, Simply Red, Buena Vista Social Club, Jennifer Lopez, Ricky Martin, Coldplay, Lenny Kravitz, Don Omar, Bob Marley, Kool & the Gang etc.

Und “Miami Sound Club“ für Lounge - Atmosphäre:
dezente Unterhaltung - Dinner Music (American Bar Standards...)
exklusives Ambiente - Latin Atmosphere (Son, Bossa Nova...)
trendigen Background – Chill-Tracks mit Jazzy & Ethno Moods gemischt mit traditionellen Instrumenten (Didgeridoo, Marimba...)

Auftrittsvarianten:
Sextettt mit Sänger & Sängerin 
(Keyboards, Percussion, Gitarre, Trumpet, Bass, Drums)
Quintett mit Sängerin (Keyboards, Percussion, Gitarre, Bass, Drums)
Trio mit Sänger & Sängerin (Keyboards, Percussion, Gitarre)
Duo (Keyboards + Sängerin)

Link zum Live-Video:

"Miami Sound Club" live im Culture Club Hanau

 

Bookmark and Share

zurück



THE HOLLYWOOD CONNECTION BANDBest Of Both Worlds

Mit jährlich ca. 80 Auftritten im gesamten Bundesgebiet und europäischen Ausland ist die seit 1993 bestehende
„THE HOLLYWOOD CONNECTION BAND“ vor allem für international ausgerichtete Events längst zu einer der Vorzeige-Bands aus dem Raum Rhein-Main avanciert.

Alle Bandmitglieder um Sänger/Gitarrist und Frontmann Frank Keller haben ihr Instrument studiert und ihr musikalisches Können schon bei regional sowie überregional renommierten Acts wie Geiersturzflug, The Rocky Horror Show, Max Raabe, Udo Lindenberg, German Big Band, Chris Norman, Jocelyn B. Smith, Paddy goes to Hollywood,
Rock & Gebläse, Terence Trent D'arby oder auch bei Prinzessin Lilifee, Maddin Schneider,
unter Beweis gestellt.

„THE HOLLYWOOD CONNECTION BAND“ bietet in erfrischend aufregender Weise einen schillernden Mix aus nostalgisch-mondän anmutendem Hollywood-Flair und groovelastig pulsierender Party-Power von heute – The Best of Both Worlds. 

Retro-stylish inszenierte Swing-, Jazz-, Cinema-, Musical- und Broadway-Highlights verkörpern den Charme und die Eleganz aus den Varietés und Tanzpalästen der 20er bis 60er Jahre.

Dazu verschmilzt ein ständig aktualisiertes Repertoire aus Rock-, Pop-, Funk-, Soul-, Disco- & Dancefloor- Abräumern von den `Roaring Sixties´ bis heute zu einer mitreißend-euphorisierenden Live-Performance mit Partygarantie – besonders auch für verwöhnte Musikohren!

Songmaterial aus: Pulp Fiction, Girl Crazy, Ray, Pretty Woman, Rocky, Casablanca, Shaft, Moulin Rouge, Grease, Miami Vice, Babes in Arms, Walk the Line, Chicago, Hair, James Bond … von Brian Setzer, Adele, Fred Astaire, Dean Martin, Johnny Cash, Michael Bublé, ABBA, James Brown, Lenny Kravitz, Dinah Washington, Pink, Glenn Miller, Tom Jones, Santana, Lady Gaga, Meghan Trainor, Udo Lindenberg, Marilyn Monroe, Elvis etc.

Auftrittsvarianten
- 4-7 Musiker (Gitarren, Bässe, Sax, Drums, Keys, Posaune, Percussion) + 1-3 Sängerinnen


Get Into the Groove!

direkt zu den Hörproben

Links:

www.hollywood-connection-band.de

Bookmark and Share





Colin Dodsworth - Done the British Way
Rock - Pop - Smash & Party Hits - Balladen - Rock´n Roll - Soul

Der aus England stammende Sänger / Songwriter Colin Dodsworth macht sich schon Ende der 80er Jahre mit der damaligen Band “Delicious Poison” einen Namen und spielt in London`s „Marquee Club“ als Vorgruppe von “The Glitter Band”, “The Shamen” und “Boney M.” “Naja, ich war jung und brauchte das Geld”. Die erste Single erscheint und kurz darauf wird das Video auf MTV gesendet.

1990 siedelt er nach Deutschland über und formiert “The Rude Kids”, die sich mit einer Mischung aus Brit-Pop-Melodien und 60´s-Gitarren schnell zu einem Geheimtipp im Großraum Frankfurt entwickeln. Eine CD mit eigenen Kompositionen wird aufgenommen (“If only...”) und ein Video unter eigener Regie gedreht. Es folgen Studioarbeit und Auftritte als Vorgruppe bei u.a. “The Rednecks”, “Liquido” und “Bossum”.

Obwohl er viel Spaß daran hat, seine eigenen Lieder zu spielen, kehrt er immer wieder zur Akustik-Gitarre zurück, um seine Favourite Songs im unplugged Stil zu spielen. “Da findet sich die Musik in der reinsten und ehrlichsten Form wieder. Nur Gitarre, Gesang und vielleicht ein paar Stories zwischen drin”.

Anfang 2005 gründet er die Band “supanova” zusammen mit drei seiner besten Freunde und hochbegabten Musikern, Oli Pohl (Drums), Nick Ramshaw (Gitarre) und Willy Wagner (Bass) .“...a sensational addition to any celebration -guaranteed to fill your dance floor”.


Colin Dodsworth spielt in seinem Solo-Programm Akustik-Gitarre, sowohl “unplugged” als auch mit Backing Tracks. Stilistisch zwischen Rock / Pop / Rockabilly / Beats & Ballads; und spielt Songs von Coldplay, Oasis, The Police, Beatles, Travis, Robbie Williams, James Blunt, Elvis. Mando Diao, Abba, Tom Jones, Simon and Garfunkle, Everly Brothers, Van Morrison, The Blues Brothers, Frank Sinatra, David Grey, Queeen, Elvis Costello, George Michael etc.


Let the good times roll!

Auftrittsvarianten:
- Solo unplugged (nur mit Akustik Gitarre)
- Solo (Akustik-& E-Gitarre, sowie eigenen Backing Tracks)

- Duo mit Nik Ramshaw
- "Colin Dodsworth Trio" mit Willy Wagner + Oli Pohl

- Trio bis Sextett mit seiner Band "supanova"


Links:


Bookmark and Share

zurück



frank kellers acoustic lounge - live entertainment - live musik - band -

Frank Keller´s Acoustic Lounge

Ob Hotelbar, Vernissage, Club, Barbecue, Get Together, Präsentation, Roadshow, Kleinkunstbühne, Festival, Firmen- oder Privatveranstaltung - mit seinem Soloprogramm ist der Gitarrist, Sänger und Frontmann der im Rhein-Main-Gebiet ansässigen "HOLLYWOOD CONNECTION BAND" seit beinahe 20 Jahren auch "unplugged" erfolgreich. 

Das ständig aktualisierte und überarbeitete Song-Repertoire reicht von Swing-, Pop- & Lounge-Grooves wie Corcovado, Don´t know why, Quizas, Budapest, The Lady is a Tramp, Chan Chan, Fly me to the Moon etc. über Unplugged-Basics von Eric Clapton, Jack Johnson, Coldplay, Johnny Cash, Cat Stevens, Styx, Sting, Jason Mraz, Rod Stewart, U2, den Eagles oder Santana, Balladen wie A whiter shade of pale, Cello, Wish you were here, In the Ghetto, Dream a little Dream of me, Angels von Robby Williams oder John Lennons Imagine bis hin zu Abgehnummern von Oasis, Aloe Blacc, Brian Setzer, Billy Idol, Chuck Berry, Queen, Andreas Bourani, Lenny Kravitz, Greenday, Mando Diao, Depeche Mode, Simple Minds, den Ärzten etc.

Virtuos dargebotene Latin-, Celtic- und Klassik- Passagen unterstreichen eindrucksvoll Frank Keller´s Spielfreude, Musikalität und Liebe zum Instrument.

Mit 12 Jahren gab er seine ersten Klassik-Konzerte. Spätere Stationen führten von Schüler- Rockbands und Top40 -Formationen über Musical-Projekte bis hin zu Big Band-Auftritten im In- und Ausland. Heute interpretiert Frank Keller mit eigenen Akustik-Arrangements und gewohnt erfrischender Sanges-Akrobatik All-Time-Favourites von 1920 bis heute in seiner ganz persönlichen Stilistik. Hierbei verwendet er ganz bewusst keinerlei Halb-Playbacks, Midi- Files, Drum-Computer oder andere vorgefertigten Begleit-Tools!

Auftrittsvarianten:

- Solo mit Konzert- und Westerngitarre, Harp + Live-Loop
- Duo mit Kontrabassist/-in und/ oder Sängerin
- Trio mit E- und Kontrabass + Drums/ Percussion,
   s. "Frank Keller´s Acoustic Trio"

Links:

link zu facebookfrank keller on myspace

  Bookmark and Share

zurück